Geocaching mit Sturm- und Regenende

2012-06-geocaching1Ein Großteil des Pfingstferienprogramms musste dieses Jahr zwar mangels angemeldeter Teilnehmer ausfallen – aber immerhin konnte neben der Fahrt in den Freizeitpark Tripsdrill noch das Geocaching mit 15 Kindern und Jugendlichen statt finden.

Annette von der Wasserwacht Rimpar hat einen leichten Multicache mit Aufgaben im Gebiet zwischen Rimpar, Maidbronn und Versbach gelegt. Mit den beiden Studentinnen Tanja und Doris, Annette und mir konnten wir am Grilplatz Rimpar drei Gruppen bilden, damit möglichst jedes Kind den Umgang mit dem modernen “Schatz-Such-Gerät” via GPS-Daten mal probieren konnte.

2012-06-geocaching2Die Kinder und Jugendlichen haben sich recht leicht in die Tastatur des Gerätes eingefunden und kamen auch mit dem “Schatzplan” und den gestellten Aufgaben recht schnell zurecht.

Leider wurden wir nach ca. 2/3 der Suche von einem Unwetter mit Sturm und schräg fliegenden Regen überrascht und versuchten schnellstmöglich unser Ziel, den Grillplatz, zu erreichen.

Nach einigen Anrufen wurden die Teilnehmer pitsche-patsche-Nass von ihren Eltern etwas verfrüht vom Ziel abgeholt.

Hoffentlich hat sich niemand eine Erkältung oder Sommergrippe geholt?

Lutz Dieter, Sozialpädagoge FH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.