Kleinkriminelle in Würzburg gefunden

05-21-Teamarbeit22 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren suchten und fanden am 21. Mai eine Kleinkriminelle, die einen Rimparer Schatz geklaut hatte.

5 Studentinnen der FH Würzburg-Schweinfurt hatten in einem praxisbezogenen Projekt eine Spur gelegt und mit Hilfe von Smartphones konnten die Hinweise gelesen werden.

05-21-Flaschenpost3 Gruppen des Horts mit je 5 bzw. 4 Kindern startete am Schloss, 1 Gruppe mit 9 älteren Jugendlichen startete am JUZ Rimpar.

Mit Hilfe der Codes fanden wir in Rimpar eine Flaschenpost an der Pleichach, Medizin in der örtlichen Apotheke, Eßbares beim Bäcker und ein Buchstabenrätsel.

Dieses Rätsel führte uns via Bus nach Würzburg zum Hauptbahnhof.

05-21-Flucht nach WueNach einer kleinen Stärkung und der Möglichkeit in der nahen Bahnhofsmission mal die Toilette benutzen zu dürfen lotste uns der an einem Baum angebrachte Code ins Juliusspital.

Aus vielen Einzelteilen wurde so nach und nach ersichtlich, dass wir zum Alten Kranen mussten.

05-21-QR8CodeSehr versteckt war dort wieder ein Code angebracht, der uns zum Rathaus führte.

Im letzten Code war dann ein etwas genauerer Hinweis bzgl. der Kleinkriminellen zu finden und ihr letzter Aufenthaltsort: Alte Mainbrücke!

05-21-Scannen und Lesen der CodesAuf der Brücke fragten sich die Kinder und Jugendlichen bei den Passanten durch, bis sie die Kleinkriminelle endlich hatten.

Der Schatz wurde anschließend auf alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gerecht aufgeteilt und noch 2 Schiffe beim Durchschleusen beobachtet.

05-21-SchatzausgabeNach dem Kauf einer Bratwurst, eines Eises oder einer anderen Kleinigkleit ging es wieder zum Bus und nach Rimpar zurück.

Auf Befragung der etwas müden Kinder und Jugendlichen im Bus hat ihnen die Suche Spaß gemacht, aber jetzt tun vom vielen Laufen die Füße weh.

Und ganz wichtig: Es blieb trocken!

Weitere Bilder in der Bildergalerie.

Lutz Dieter, Gemeindejugendarbeit Markt Rimpar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.