Die Praktikantin stellt sich vor!

Sicher haben schon viele von Ihnen bemerkt, dass Sozialpädagoge Lutz Dieter seit Mitte September eine neue Praktikantin hat.

Einige haben mich ja bereits schon auf dem Hüttendorf als Betreuerin kennen gelernt. Andere haben mich beim Herbstferienprogramm oder in den Jugenzentren Rimpar und Maidbronn gesehen oder bei einem der zahlreichen Informationsabenden.

Sie fragen sich sicher warum mache ich ein Praktikum beim Lutz? Die Erklärung ist ganz simpel. Ich studiere Soziale Arbeit und bim im 5. Semester. In diesem Semester ist ein Praktikum Pflicht. Studienziel ist der Bachelor of Arts in Soziale Arbeit oder kurz Sozialpädagogin (B. A.) zu werden.

Warum ich mich für Rimpar entschieden habe? Ganz einfach. Ich interessiere mich für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und wo lernt man diese Arbeit besser kennen als in der Gemeindejugendarbeit?!

Was ich den lieben langen Tag so mache. Den Lutz unterstützen! Dazu gehört neben Sekretärsdiensten und Botengängen, Homepagearbeit, auch das mitplanen und gestallten und durchführen der Freizeit- und Ferienprogrammen. Massig Termine mit anderen Sozialpädagogen, Kooperationspartnern, Vereinen und Gönner der Gemeindejugendarbeit sowie das Öffnen der Jugendzentren gehören dazu. Und das ist nur ein kleiner Überblick über meine Tätigkeiten.

Besonders freue ich mich auf das Filmprojekt, dass ich nächste Woche im Juz Rimpar starten werde. Gefilmt werden soll alles, das was sich die Jugendlichen und Kinder der Gemeinde wünschen. Filmen ist wie auch Basteln und Malen eines meiner Steckenpferde.

Wie lange ich noch bleibe? Bis Mitte Februar. Danach geht’s weiter mit dem Studium. Aber bis dahin freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit und viele neue Eindrücke.

Manuela Pfeuffer (Praktikantin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.