3. Mitgliederversammlung mit Neuwahlen im KiJuRim und Aufnahme einer neuen Abteilung

Am 9. März 2016 führte der KiJuRim – Förderverein Kinder- und Jugendarbeit im Markt Rimpar e.V. – seine jährliche Mitgliederversammlung in der Alten Knabenschule in Rimpar durch.

Nach dem JUckt´Z als erste Abteilung im KiJuRim im letzten Jahr stellte 2016 die „Fördergruppe Tintenklecks“ einen Antrag mit der Bitte um Aufnahme als Abteilung im KiJuRim. Frau Traub und Frau Dekant stellten den Antrag sowie die ausgearbeitete Abteilungsordnung der Fördergruppe Tintenklecks vor und beantworteten Fragen der anwesenden Mitglieder. Einstimmig wurde diese neue Abteilung im KiJuRim aufgenommen – herzlich willkommen bei uns und auf eine gute Zusammenarbeit.

Vorsitzender Daniel Wilhelm konnte in seinem Tätigkeitsbericht einen Anstieg der Mitgliederzahlen von 44 Personen und Gruppierungen auf 61 Mitglieder Stand 7. März benennen.

Im Jahr 2015 hat der KiJurim im Februar das JUckt´Z als Abteilung aufgenommen und in Kooperation mit dem JUckt´Z das Johannisfeuer am 20. Juni durchgeführt. Highlights waren hier die von Richard und Ingrid Schoenenberg gesponserten „Frankonier“ mit einer Feuerspuckershow und die Cocktailbar des JUckt´Z. Am 2. August richtete der KiJuRim nach Zustimmung der Schlossfest GbR den Schlossfest-Kinderflohmarkt aus. In Kooperation mit dem Team JUKI folgte am 25. September der Weltkindertag zum fünften Mal in Folge mit bestem Wetter.

Mit finanzieller Hilfe des Kleidermarkt-Teams konnte der KiJuRim die Gemeindejugendarbeit bei der Durchführung der Ferienprogramme unterstützen. Von drei angebotenen Veranstaltung unter dem Logo „kijuRINFO“ wurde lediglich das Thema Smartphonenutzung gut angenommen, die beiden folgenden mussten mangels Teilnehmern abgesagt werden.

Kassier Carsten Öder umriss die Kassenbewegungen des letzten Jahres. Am Ende steht ein leichtes Plus beim Guthaben des Vereins von knapp über 280.-€.

Die Revisorinnen Manuela Busch und Monika Nürnberger haben die Kasse geprüft und hierbei sämtliche Belege vorgefunden. Die Kasse ist stimmig und gut geführt. Die folgende Entlastung der Vorstandschaft war einstimmig.

Vor den Neuwahlen bedankte sich Vorsitzender Daniel Wilhelm bei Ingrid Schoenenberg (Schriftführerin) und Manuela Busch (Revisorin) für ihre geleistete Arbeit in den letzten über zwei Jahren mit einem Blumenstrauß. Auch Carsten Öder und Richard Schoenenberg stehen dem Vorstand aus persönlichen und beruflichen Gründen für ihre „Ämer“ nicht mehr zur Verfügung und erhielten einen Gutschein.

Die Neuwahlen führten Mario Fischer und Frank Hochstetter von der Laienspielgruppe Rimpar e.V. durch.

Jeweils einstimmig wurden Daniel Wilhelm (Vorsitzender), Silvia Präger (stellv. Vorsitzende), Lutz Dieter (Kassier), Dirk Wiesner (Schriftführer). Ingrid Schoenenberg und Katja Schneider (Beisitzer) gewählt. Ebenso einstimmig wählten die Anwesenden die beiden Revisoren Monika Nürnberger und Carsten Öder sowie die Beiräte Burkard Losert, Katja Schade, Mario Fischer, Daniela Dekant, Gabriele Fischer, Thomas Wetzel und einen Vertreter der Laienspielgruppe Rimpar e.V..

Die Gewählten bedankten sich für das Vertrauen und beendeten nach Bekanntgabe der Termine für das Johannisfeuer mit dem JUckt´Z am 18. Juni und für den Weltkindertag am 25. September die Sitzung.

gez. Daniel Wilhelm, 1. Vorsitzender KiJuRim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.