25 Jahre Hüttendorf in Rimpar

Am ersten Veranstaltungsabend feierten wir mit knapp 100 Kindern und ca. 200 Eltern und anderen Gästen unser 25. Hüttendorf in Rimpar.

Zur Feier kamen der stellvertretende Landrat Waldemar Brohm mit Kreisjugendpfleger Stephan Junghans, mit Frau Elke Weippert, Matthias Öhrlein und Alexandra Kracher alle vorherigen Vorsitzenden der Eltern-Ini, 1. Bürgermeister Burkard Losert mit den Marktgemeinderäten Oliver Voll als 3. Bürgermeister, Bettina Bötsch, Jürgen Neumann, Peter Schneider und Bernhard Weidner.

Von den vielen eingeladenen Sponsoren und Unterstützern des Hüttendorfes kamen aus Urlaubs- und anderen Gründen leider nur sehr wenige.

Frank Latza als Vorsitzender der Eltern-Ini und Lutz Dieter als Projektleiter führten durch das Programm.

Herr Junghans erzählte ein bißchen aus der Anfangszeit der Ferienspielplätze vor ca. 40 Jahren und dem Start in Rimpar, Herr Brohm legte seine vorgefertigte “Rede” beiseite und erzählte frei etwas zur Feriengestaltung früher und heute.

Danach zeigten leider nur drei anwesende Kinder ihre gebatikten T-Shirts stolz auf der Bühne und bekamen viel Beifall für ihren Mut.

Frank Latza bat anschließend seine Vorgängerinnen und Vorgänger auf die Bühne und jede und jeder erzählte etwas aus seiner Zeit bei der Eltern-Ini vom Beginn in Rimpar über einen “Tigerkäfig” bis zum Wechsel von der Festwiese zum Grillplatz.

1.Bürgermeister Burkard Losert bedankte sich bei allen Vorrednern für ihre Arbeit und Tätigkeit für das Hüttendorf in Rimpar und hob die Bedeutung dieser Ferienmaßnahme für die Marktgemeinde hervor.

Der Marktgemeinderat wird auch in Zukunft das Hüttendorf wohlwollend unterstützen und er wünscht sich noch viele folgende Jahre für die nachfolgenden Generationen unseres Ortes und benachbarter Gemeinden.

Im Anschluß übernahmen Simon und Nils für die “Müllmodenshow” die Moderation.

Gezeigt wurden mehrere Kreationen aus dem Hause “HÜDO” von “Cool” mit Blumen und Ziersteinen bis “Hot” in Highheels.

Abschließend bedankten sich Bürgermeister Burkard Losert und Frank Latza bei den anwesenden Sponsoren mit einem Bocksbeutel und überreichten auch den ehemaligen Vorsitzenden der Eltern-Ini eine fränkische Währung für die bereits geleistete Arbeit.

Die Betreuerinnen Nicki und Lisa ehrten noch einen besonderen Betreuer, den die Kinder mit einem vielstimmigen “Tilmann Schneider, Tilmann Schneider, …” auf die Bühne riefen. Nach 7 Jahren ununterbrochener Tätigkeit als betreuer beim Hüttendorf wird dieses Jahr wohl das letzte Betreuerjahr von Til sein, da er nächstes Jahr sein Studium in den Vordergrund setllen wurd und wohl auch mus. Aber genaues weiß man natürlich erst nächstes Jahr!? Aber über all die Jahre hat sich Til den Respekt der kommenden und gehende Betreuer sowie teilnehmenden Kinder verdient. Nicki und Lisa überreichten ihm das “Silberne Hämmerlein” als zeichen unserer Wertschätzung.

Mit einem großen und herzlichen Dank

  • an alle nicht anwesende Sponsoren, die uns über all die Jahre unterstützt haben und noch unterstützen,
  • an alle Helferinnen und Helfer beim Auf- und Abbau des Hüttendorfes sowie in der Elternhütte,
  • an den Bauhof für die Anlieferung von Paletten und Hilfe beim Abbau,
  • an die Familie Schlotter für die Bereitstellung eines Platzes für die gelagerten Paletten und
  • an weit über 200 Betreuerinnen und Betreuer, die mit Ossi Sauer und Thomas Schmitt als meinen Vorgängern und mir das jeweilige Hüttendorf zum Erfolg gemacht haben

beendeten die beiden Moderatoren mit Burkard Losert die offizielle Feier.

Anschließend wurde noch bis spät in die Nacht am Lagerfeuer und am Grillplatz gefeiert.

Lutz Dieter, Projektleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.