Do und Fr mit HÜDO-Abschluss

Am Donnerstag regnete es immer wieder leicht und es war viel kälter als an den Vortagen.

Am Vormittag begaben sich die sportlichen Kinder in Begleitung einiger Betreuer zum Kunstrasenplatz an der Turnhalle Neue Siedlung.

Dort angekommen wurden vier Mannschaften mit gemischten Altersgruppen gebildet.

In der Vorrunde traten alle Teams gegeneinander an und spielten die Teilnehmer des Finales aus.

Die Kinder trotzten dem kühlen Wetter und dem leichten Regen.

Nach sechs fünfzehnminütigen Spielen standen die Paarungen für das Finale und um Platz 3 fest.

Auf dem Platz kam es kaum zu Verletzungen, allerdings stellte die Rimparer Stromversorgung auf dem Rückweg für ein Kind eine unüberwindbare Hürde dar.

Am Nachmittag wurde allen Teilnehmern in einer Siegerehrung ihr wohlverdienter Preis überreicht.

Am Grillplatz wurden Bastelworkshops und Tischtennis angeboten.

Anfangs trauten sich die Kinder nicht so richtig Tischtennis mitzuspielen und beobachteten lieber mal aus der Ferne das geschehen.

Die Betreuer schafften es allerdings sie doch noch zu aktivieren und Rundlauf und Tischtennis mitzuspielen.

Dann waren die Kinder auch hier motiviert und mit immer mehr Spaß am geschehen dabei.

Am Nachmittag wurde Blindenfußball am Grillplatz angeboten und viele Kinder versuchten ihr Glück, den Ball und auch das Tor zu treffen.

Ganz so einfach war das auf Zurufen von sehr vielen anderen Kindern dann gar nicht.

Auch die Betreuer versuchten sich am Blindenfußball sehr zur Erheiterung der zuschauenden Kinder.

Am Freitag war es dann “saukalt” und immer wieder regnete es.

Um es am Grillplatz etwas wärmer zu gestalten wurde das Feuer entfacht und bei Regenpausen wurde die Wärme gut genutzt.

An diesem Tag wurde vor allen unter den Zelten gebastelt, für den Auftritt am Abend geprobt und Poker sowie andere vorhandene Spiele gespielt.

Am Nachmittag musste Lutz auf der Bühne leider verkündigen, dass die Übernachtung dem Wasser und der Kälte zum Opfer fallen und somit abgesagt werden muss.

Trotz des miesen Wetters kamen am Abend ca. 150 Erwachsene und dazu deren Kinder auf den Platz zum Abschlussabend.

Die Grillcrew hat uns alle wieder grilltechnisch mit allem drum und dran gut versorgt, es gab viele gespendete Salate, Getränke, die obligatorischen Crepes und Waffeln und den Auftritt der Instrumentenbaugruppe mit einem von Fabrice geschriebenen Text:

“Oh Ferienprogramm Hüttendorf, wir müssen dich bald verlassen.

Aber wir werden wiederkommen, du wirst es dann schon sehn.

Am Abschlusstag, da regnet es, doch kommt die Sonne raus.

Es entsteht ein Regenbogen überm ganzen Haus.

Uns hat es allen Spaß gemacht, die Hütten, die sind schön.

Wir werden alle wiederkommen, du wirst es dann schon sehn.”

Frank und Lutz bedankten sich auch im Namen von Bürgermeister Burkard Losert bei allen Helfern in und um das Hüttendorf, die es überhaupt erst möglich machen, dass die Kinder hier guit versorgt sind und ihren Spaß beim Bauen und in den Workshops haben.

Am Samstag, Montag und voraussichtlich noch am Mittwoch läuft der Abbau und das Aufräumen am Grillplatz.

Helferinnen und Helfer sind immer willkommen!

Ansonsten noch schöne Ferien, einen schönen Urlaub oder was ihr auch immer so macht.

Für die Texte sind heute verantwortlich:

Lisa, Til, Nicki, Julia und Lutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.