KiJuRim hat neu gewählt!

Am 20. März trafen sich die Mitglieder des Fördervereins Kinder- und Jugendarbeit im Markt Rimpar e.V., kurz KiJuRim, zur jährlichen Mitgliederversammlung im JUZ Rimpar.

Dieses Jahr standen im zweijährigen Turnus auch Neuwahlen auf der Einladung, die fristgerecht an alle Mitglieder erging.

Beirat v.l.n.r.: Mario Fischer, Gabriele Fischer, 1. Bürgermeister Burkard Losert, Frank Hochstetter und Peter Börtlein. Es fehlt Thomas Wetzel

Nach der Begrüßung durch 1. Vorsitzenden Daniel Wilhelm hielt dieser den Tätigkeitsbericht des Vorstandes. Neben vier Vorstandssitzungen und einer Beiratssitzung lagen die Arbeitsschwerpunkte als Kooperationspartner des JUZ Rimpar auf dem Johannisfeuer im Juni 2017 und dem wetterbedingt leider abgesagten Weltkindertag Anfang Oktober 2017. Mit dem Beirat wurde festgelegt, dass freie Gelder zur Unterstützung für einkommenschwache Familien, für das BOMBO-Projekt und für die Herstellung von Jugendbänken, evtl. durch die Schüler der Maximilian-Kolbe Schule, bereitgestellt werden. Das JUckt´Z, eine Abteilung des KiJuRim, wird bei der Beantragung und möglichen Umsetzung eines “Multifunktionsplatzes” durch die Marktgemeinde unterstützt. Die Jugendlichen haben ihr Anliegen bzgl. des Multifunktionsplatzes bereits im Sozial-, Jugend- und Kulturausschuss im November vorgetragen. In diesem Ausschuss war man nicht abgeneigt, so einen Platz in Rimpar zu schaffen.

Kassier Lutz Dieter konnte kassentechnisch über viele “schwarze” Zahlen im Hauptverein sowie in den beiden Abteilungen berichten. Das meiste Geld ist allerdings an feste Projekte, Maßnahmen und Aktionen gebunden, auf diese ging er in aller Kürze umfassen ein.

Fragen wurden weder zum Tätigkeits- noch zum Kassenbericht aus der Runde der anwesenden Mitglieder gestellt.

Die Revisoren Monika Nürnberger und Carsten Öder haben die Kasse ausführlich geprüft. Alle Belege sind vorhanden und Fragen konnten beantwortet werden. Beide bescheinigen dem Kassier eine gute und saubere Kassenführung und beantragen die Entlastung der Vorstandschaft. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Vorstndschaft mit Revisoren v.l.n.r.: Daniel Wilhelm, Dirk Wiesner, Oliver Voll, Christoph Dekant, Monika Nürnberger, Ingrid Schoenenberg, Alois Beer und Lutz Dieter

Zum Wahlausschuss wurden 1. Bürgermeister Burkard Losert und Reinhard Schlereth einstimmig bestimmt. Alle Wahlen konnten auf Nachfrage des Wahlausschusses per Akklamation durchgeführt werden. Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Christoph Dekant, stellvertretender Vorsitzender Dirk Wiesner, Kassier Lutz Dieter, Schriftführer Oliver Voll und als Beisitzer Ingrid Schoenenberg und Alois Beer. Als Revisoren wurden Monika Nürnberger und Daniel Wilhelmgewählt. Für den Beirat kandidierten und wurden gewählt Gabriele Fischer, 1. Bürgermeister Burkard Losert, Mario Fischer, Frank Hochstetter, Peter Börtlein und Thomas Wetzel.

Unter Sonstiges wurde auf die beiden Termine Johannisfeuer des JUZ am 16. Juni auf dem Grillplatz Rimpar und Weltkindertag des KiJuRim am 30. September auf dem Platz der Partnerschaft mit der Alten Knabenschule hingewiesen.

Nach der Versammlung traf sich der neugewählte Vorstand zum Abstimmen der ersten Termine.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.