Weltkindertag 2019

Am 29. September fand der 9. Weltkindertag in Rimpar auf dem Platz der Partnerschaft und in der Alten Knabenschule bei gutem Wetter zum Start statt!

Gitarrenklasse der Mittelschule und Gemeindejugendarbeit

Die Eröffnung des Tages gestalteten die Maximilian-Kolbe Schule mit ihrer Gitarrenklasse und die Matthias-Ehrenfried Schule mit zwei Gesangsklassen. Die Gemeindejugendearbeit begrüßte die weit über 100 Kinder, Jugendlichen mit ihren Eltern, Großelten und weiteren Bekannten und stellte die einzelnen Stände vor.

1. Bürgermeister Burkard Losert ging auf die Kinder- und Jugendarbeit der Marktgemeinde mit den Kindergärten, den Horten und den beiden Schulen, die beide im Ort verbleiben sollen, und die Jugendarbeit mit den Jugendzentren, den Ferienprogrammen und eben dem Weltkindertag ein.

Gesangsklassen der Grundschule

Christoph Dekant, Vorsitzender des KiJuRim, ging kurz auf die UN-Kinderrechte ein. Hierbei hob er die Rechte auf Gesundheit mit sauberem Wasser, ausreichend Verpflegung und Versorgung ebenso wie das Recht auf Spaß und Spiel hervor und schaffte so den Sprung zum Weltkindertag in Rimpar. Zudem stellte er den “Laufpass” vor, den die Kinder sich an den einzelnen Stationen abzeichnen lassen können, um dann aus einem Lostopf je um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr verschiedene Preise gewinnen zu können.

Danach öffneten die Stände mit den Angeboten der verschiedenen Vereine und Institutionen:

JUZ Rimpar
Amt für Jugend und Familie

Terre des Hommes
Wasserwacht

Greifvögel- und Eulenhilfe
UNICEF
Kinderschutzbund
IGU
Walderlebniszentrum
Steinmetz Haupt/ Freundeskreis Schloss Grumbach
Pfadfinder dpsg
Laienspielgruppe Rimpar e.V.

Kistenklettern
Hüpfburg
Waffelstand
Grill und Getränke

Die Eltern-Ini versorgte die Besucher mit Waffeln rund um die Uhr und für die Versorgung mit Getränken, Gegrilltem, Laugenstangen, Kaffee und Kuchen sorgte der KiJuRim mit sehr fleißiger Hilfe und Unterstützung der Kleintierzüchter und Helfern aus dem Bekannten- und Freundeskreis. Vielen Dank an Euch!

Um 16.30 Uhr zog dann leider ein Regenschauer durch und der Weltkindertag schloss ca. eine halbe Stunde früher als vorgesehen.

Die Rückmeldungen an den einzelnen Ständen und von Besuchern des Weltkindertages waren äußerst positiv, so dass auch wir als Veranstalter mit dem Tag und der vollbrachten Arbeit sehr zufrieden sein können.

Lutz Dieter, Gemeindejugendarbeit Markt Rimpar

Christoph Dekant, Vorsitzender KiJuRim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.