JugendApp und Discord als digitale Ergänzung der Jugendarbeit im Markt Rimpar

Jugendliche sind digital kaum auf Homepages unterwegs, auch Informationswege aus Papier wie Zeitungen, Rimpar Aktuell usw. finden bei Ihnen kaum Beachtung. Mit ihren Smartphones surfen sie bald den ganzen Tag in App´s rum. Die Marktgemeinderäte haben inzwischen dem Testen einer JugendApp für den Markt Rimpar als Demo-Version zugestimmt. Wir haben jetzt bis Ende Dezember 2021 spätestens Zeit uns diese App anzuschauen und auf unsere Bedürfnisse anzupassen. Ziel ist es, die App danach zu „kaufen“ und als Informationsplattform für Kinder- und Jugendarbeit im Markt Rimpar zu installieren.

Diese JugendApp kann man sich für Android und IOS in den entsprechenden „Stores“ herunterladen. Das Logo hat in den „Stores“ einen schwarzen Hintergrund und in weißen Linien kann man das Bild für eine Eistüte halten. Wenn ihr diese App dann öffnet werdet ihr erst einmal nur die Orte sehen, die bereits eine Lizenz gekauft haben. Wenn ihr dann euer Handy intensiv schüttelt – bitte dabei gut festhalten, wir übernehmen keine Haftung! – kommen in grau hinterlegt alle Orte zum Vorschein, die im Augenblick eine Demo-Version haben! Dies ist kein Witz bzw. eine Fake-News, das stimmt! Bitte ausprobieren! Und dann nicht unter „R“ für Rimpar, sondern unter „M“ für Markt Rimpar suchen, anklicken und ihr seht die App im augenblicklichen Zustand! Einige Jugendliche bauen mit mir inzwischen eine „Rohfassung“ der App auf. Wer uns hier unterstützen möchte meldet sich bitte über unserem Discord-Server „Jugendzentrum Rimpar“ bei Leon Keller. Er wird dann gemeinsam mit Kutlu, unserem europäischen Freiwilligen, mit euch einen Termin im JUZ Rimpar ausmachen und unsere Herangehensweise an die App vorstellen. Dabei gibt es letztendlich zwei Möglichkeit der Mitarbeit:

a) bei Treffen die Gestaltung, das Aussehen, die Inhalte der App mitgestalten, mitbestimmen und/oder
b) bei der Entwicklung der App im Hintergrund (Backend) mitzuarbeiten.

Wir freuen uns auf weitere Helfer:innen, vor allem Jugendliche aus allen drei Ortsteilen, aber auch Jugendbeauftragte des Marktes Rimpar oder Erwachsene, denen die Kinder- und Jugendarbeit am Herzen liegt.

Leon Mülberger, Ehrenamtlicher der Gemeindejugendarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.