Sonne und teilweise Regen prägten den vierten und fünften Tag am Hüttendorf

Am vierten Tag schien die Sonne auf ein ganz buntes Hüttendorf!

Heute wurden Flaggen gemalt und mit Action-Painting farblich garniert, es wurden verschiedenste Gesichter und andere Körperteile geschminkt, Haare wurden mit Haarkreide bearbeitet und mit Herzen oder anderen Mustern verziert. Am Schluss waren nicht nur die Flaggen oder Haare oder Gesichter bunt, auch Kleidungsstücke und Hände waren farblich kreativ neu gestaltet.

Zum Mittagessen – heute gab es die sogenannten Bürgermeister-Wiener – besuchte uns 1. Bürgermeister Bernhard Weidner, welcher den helfenden Händen der Eltern-Ini beim Verteilen des Essens half und sich an den Hütten der Kinder über die Bauart und Bauweise informierte.

An den Hütten wurde weitergebaut, teilweise schon dekoriert, Dächer zum Beplanen vorbereitet oder eine Dachterrasse erschlossen. In den Hütten waren teils schon die “Umzugsfirmen” bei der Arbeit und brachten die eine oder andere Innenausstattung von Matratzen über Teppiche bis Vorhänge und Blumen.

Der fünfte Tag begann mit einem ordentlichen Regenguss! Vor allem die Fussballer wurden anfangs recht nass, aber gegen 10 Uhr kam die Sonne durch und vertrieb das schlechte Wetter. Daniel Sauer mit Jens Brackmann und Andreas Weng trainierten, übten und kickten mit 26 Kids auf dem Kunstrasenplatz an der Grundschule. Wichtig: Es gab keine Verletzten! Danke euch dreien, den Kids hat es viel Spaß gemacht!

Am Hüttendorf-Platz wurde am Vormittag gebatikt, geschminkt und die Airbrush-Tattoo-Maschine kam zum Einsatz.

Beim Batiken drehten die Kids ihre mitgebrachten Kleidungsstücke ein und befestigten dies mit einer Schnur. Über die eingedrehten “Päckchen” wurde Batikfarbe mit einem Löffel aufgetragen und nach dem Einziehen und Antrocknen der Farbe wurden die Schnüre gelöst. Beim Aufhängen zum Trocknen konnten die Kids ihre Ergebnisse betrachten.

Beim Schminken gab es einen großen Ansturm von Mädels und Jungs! Sowohl die Gesichter wie auch Arme wurden mit Paradiesvögeln, Herzen, Regenbögen, Tieren oder Indianern versehen.

Die Airbrush-Tattoo´s waren heute früh in einem leuchtenden Orange und viele Kids nutzten dieses Angebot, um sich hier ihre ausgesuchte Vorlage auf den Arm spritzen zu lassen.

Am Nachmittag ging es nach dem Hammertest wieder ans bauen, nach dem Trocknen der Fichtenhölzer und der Paletten durften sogar die Dächer weitergebaut werden.

Jetzt geht es erst einmal ins Wochenende, am Montag geht es mit Mountain-Biken, Juggern, Trommelbau, Salzteigschmuck und Blumenkränze binden weiter.

Wir freuen uns auf Euch!

Lutz Dieter, Projektleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.